Gästebuch

Hier könnt ihr mir Kritik, Lob und Anregungen zukommen lassen. Allgemeine Verständnis-Fragen könnt ihr auch hier stellen. Die beantworte ich dann entweder direkt hier, oder verfasse einen ausführlichen Beitrag dazu. Falls ihr Fragen zu einem speziellen Projekt von euch habt, könnt ihr mich per Youtube (Leo Lautsprecher), Hififorum (DjDump), oder einfach per Email (info@just-imagine-speakers.de) kontaktieren. Falls ihr zu einem speziellen Projekt hier kommentiert, kann ich nicht darauf eingehen.

Kommentare: 167
  • #167

    Top Receiver (Samstag, 22 Juli 2017 21:50)

    Eine super seite!

  • #166

    Chris (Freitag, 30 Juni 2017 13:54)

    Moin Leo,

    wahnsinn was du da alles auf die Beine stellst! Ganz tolle Projekte und 'ne klasse Website hast du!! Du scheinst ja auch noch richtig jung zu sein. Hut ab für diese grandiose Leistung! Weiter so!

    Grüße
    Christoph

  • #165

    Daniel (Montag, 22 Mai 2017 14:24)

    Hallo Leo,

    ich habe dir eine Email geschrieben und wäre sehr froh wenn du mir weiterhelfen könntest.
    Viele Grüße
    Daniel

  • #164

    Yunes (Dienstag, 02 Mai 2017 12:35)

    Hallo Leo,

    ich will einen DSP mit 8 RCA Ausgängen bauen. Alles was ich finde unterstützt nur bis zu 4 Kanälen. Der Chip ADAU1701 finde ich sehr cool und ist einfach in meinem Konzept zu implementieren, denn gibt es viele Dokumente und Tutorials im Internet dazu. Kann mann eigentlich zwei Chips davon zusammenbauen, sodass ich insgesamt 8 Ausgänge bekomme?

    Viele Grüße
    Yunes

  • #163

    Leo (Samstag, 22 April 2017 20:35)

    Hallo Leo,
    Ich habe dein Video "Ladeanzeige mit dem LM3914" auf YouTube gesehen und bin grade dabei ein Segway selber zu bauen. Ich habe vor mir deine Ladeanzeige aber mit 24V zu bauen. Könntest du bitte bitte einen Schaltplan/Bauteilliste für die 24V Variante teilen? Würde mir echt sehr helfen da man nirgendwo anders im internet eine Anleitung finden kann.
    Viele Grüße
    Leo ;)
    Antwort kann auch an tiedtleo@gmail.com gesendet werden.

  • #162

    Alpenblume (Samstag, 04 Februar 2017 17:17)

    Hallo Leo,

    habe dir soeben eine längere E-Mail geschickt mit Bildern im Anhang von meinem alpenblume@posteo.de Postfach.

    Gruß

    Alpenblume

  • #161

    Leo Lautsprecher (Montag, 30 Januar 2017 10:09)

    Hi chris,
    ich baue Lautsprecher nur selbst und interessiere mich nicht für den fertigen Markt.

    Viele Grüße,
    Leo

  • #160

    chris (Sonntag, 29 Januar 2017 20:43)

    hi,
    was haltet ihr von der UE Megaboom?

  • #159

    Dominik (Samstag, 21 Januar 2017 15:47)

    Hallo Leo

    Neues Jahr neues Projekt

    Mein Plan kinter ma700 plus 2 bg20 und 2 abschaltbare subwover

    Versorgung mit bleiakku

    Nun die Frage bzw 2

    Welches Volumen am Gehäuse würdest du empfehlen

    Und würdest du die subwover in ein extra Gehäuse packen?

    Danke für deine Hilfe

  • #158

    AV Receiver Test (Montag, 02 Januar 2017 19:17)

    Tolle Seite! Weiter so :)

  • #157

    Joni (Freitag, 23 Dezember 2016 12:40)

    Hi Leo!
    Ich hatte an deine E-Mail Adresse (info@just-imagine-speakers.de) am 05.09.2016 ne Mail mit Bauplänen für ne abgewandelte Version der Last Man Standing geschickt (Hauptunterschied ist ein integriertes Solarpanel). Da ich bis jetzt noch keine Antwort erhalten habe, hab ich die Sorge, dass das bei dir im Spam-Ordner gelandet ist. Ich würd mich über ne Antwort sehr freuen!
    Besten Gruß und schöne Feiertage!
    Joni

  • #156

    Laura Göse (Dienstag, 20 Dezember 2016 17:24)

    Hier findet echt jeder etwas, klasse Seite.

  • #155

    Mathias (Montag, 19 Dezember 2016 19:19)

    Salü Leo
    Haben eine Soundanlage mit einem Verstärker und dann noch ein Modul für CD und USB. Am USB muss man dann ein Ladekabel mit Iphone ranmachen. Also wie gesagt nur Iphone kompatibel, mit Android Ladekabel und Android geht nichts. 3,5 mm Klinke gibts auch nicht.
    Könnte ich jetzt nicht ein altes Iphone Kabel aufschneiden und mit einem 3,5 mm Klinke verlöten? Vielleicht merkt dann die Anlage nicht mehr, wenn ein Android drann ist...
    Vielen Dank und Gruss aus der Schweiz

  • #154

    Leo Lautsprecher (Donnerstag, 15 Dezember 2016 19:22)

    Hi Tobias,
    sowas kann man nicht mal eben so konstruieren. Dafür braucht man extem viel Know How und auch gescheites Messequipment. Besonders wichtig ist in der Liga auch ein extra Raum zum Messen. Exorbitant guter Klang ist ja auch geschmackssache. Viele mögen das ultra Lineare ja gar nicht.
    Ich würde mal an deiner Stelle im Hifi-Forum, DIY Bereich nachfragen. Da können dir Leute helfen die in dem Bereich schon Erfahrungen haben. Mit einem fertig entwickelten Bausatz könntest du glücklich werden.
    Die Computerchips sind übrigens DSPs und wird immer weniger besonders. Mittlerweile ist die "gleiche" Technik in so gut wie allen käuflichen mobilen Boxen und wird da als übertriebener Bassboost benutzt.

  • #153

    Tobias (Donnerstag, 15 Dezember 2016 18:43)

    Hi, sehr coole Videos machst du.
    Allerdings baust du, soweit ich es überblicke eher Boxen, mit denen ich von ihrem Zweck her nicht viel anfangen kann. Mobile Partylösungen etc.. Für mich sind eher Studiomonitore zum Musik mixen und HighEnd Boxen relevant und ich verzweifle an den Preisen, die für diese verlangt werden.

    Hast du theoretisch das know how um Boxen zu konstruieren, die so, wie beispielsweise KS-Digital-Lautsprecher klingen würden?? Also Frequenzlinear, hörbarer Tiefenstäffelung und super sauber differenzierbarem Klang, der sich von den Boxen löst?
    In den Dingern stecken ja richtige Computerchips, die weiß ich was alles machen.
    Dann gibt es ja die Möglichkeiten den Hochtöner in die Mittenkalotte zu setzen und diesen exakt weit nach hinten oder vorn zu versetzen und und und...
    Wie schaffen die es, diesen exorbitant guten Klang zu basteln? Alles rechnerisch ausgetüftelt?

    Die bezahlbaren Boxen, die es so gibt, sind mir zu klein, bzw nicht gut genug.
    Ich weiß nur nicht ob man ne Chance hätte, sich da ranzutasten oder ob das eine Lebensaufgabe wäre.
    Ich habe Adam A7x. Nicht schlecht aber bei weitem nicht gut genug.

    Gruß
    Tobias

  • #152

    Helmut (Sonntag, 27 November 2016 20:20)

    Sehr informative Seite. Ist für jeden etwas dabei!

  • #151

    Beat Heinzer (Freitag, 25 November 2016 13:49)

    Ein Hallo aus der Schweiz

    Ich bin ein Klangholznarr (selber Gitarrespieler klassische Richtung) und habe die Möglichkeit entdeckt, Lautsprecher der folgenden Art zu bauen:

    http://www.jmclutherie.com/de/Soundboards

    Hier noch ein Video-Beispiel dazu.
    https://www.youtube.com/watch?v=beLVHxJep0E


    Klingt eher verrückt, wenn ich an die vielen wertvollen Sites zum Thema denke.
    Ich möchte einen Lautsprecher mit Klangholz bauen. Weil ich Zugang zu Klangholz habe, ist dies eine realisierbare Möglichkeit für mich.

    Meine Frage: Mit welcher Elektronik müsste ihrer Meinung nach die Rückseite (Einspeisung) ausgestattet sein? Wenn ich mir das so vorstelle, wird die Membrane ersetzt durch das Klangholz. Braucht es Tief- Mittel- und Hochtöner? Frequenzweiche?

    Vor allem muss es finanziell interessant sein, sich einen solchen Lautsprecher selber zu bauen, wenn man sich die Preise dieser Klangholzlautsprecher vergegenwärtigt.

    Darf ich auf eine Antwort hoffen??

    Ganz herzlichen Dank zum Voraus und ein froher Gruss vom Vierwaldstättersee

    Beat Heinzer

  • #150

    jeremy (Freitag, 04 November 2016 20:58)

    hey leo kannst du mir dein Sketchup Datein von deine akku Gehäuse schicken per email schicken

  • #149

    Robert (Donnerstag, 03 November 2016 16:06)

    Grüß Dich Leo,

    Jo du baust ja richtig coole und schöne Geräte gebaut ich liebe professionelle Menschen. :)

    Folgendes ich möchte mir ein Gerät wie dieses hier bauen

    http://www.stuffandthings.co.uk/pa_mk2_5.htm

    Dieses Gerät hat sage und schreibe 90W rms Ausgangsleistung, verbaut sind infinity Lautsprecher und tripath class t amp laut Angaben. Der Rest is ziemlich einfach gehalten, ein Lautstärkeregler zwei miniklinke usw.

    Jo könntest du mir beim zusammenlöten der Stromquelle und doppeleingang eventuell behilflich sein? Bin leider nicht vom Fach aber hatte schon mal einen Lötkolben in der Hand :)

    Vielen Dank

    grüße

    Robert

  • #148

    Subwoofer King (Freitag, 14 Oktober 2016 12:44)

    Eine sehr schöne Webseite. Top!

  • #147

    Gunnar (Dienstag, 04 Oktober 2016 17:28)

    Wow, deine Praxis-Tipps zum Bauen sind einfach genial. Simpel aufgebaut, einfach dargestellt und sehr leicht nachzumachen, so sollte es sein! :)
    Ich habe deine Webseite auch schon paar Freunden geschickt, die ebenfalls interessiert an eigenen Lautsprechern sind.
    Super, weiter so!

    Mit freundlichen Grüßen
    Gunnar

  • #146

    Leo Lautsprecher (Montag, 26 September 2016 08:06)

    Hi Jonas,
    Damit habe ich noch keine Erfahrungen, deshalb kann ich dazu nichts sagen.

    Leo

  • #145

    Jonas (Sonntag, 25 September 2016 21:23)

    Das CSR 8645 Bluetooth sieht meiner Meinung nach ganz ordentlich aus. Läuft mit 6,5 Volt und hat Bluetooth an Bord.
    Wie siehst du das?
    Gruss Jonas

  • #144

    Leo Lautsprecher (Freitag, 23 September 2016 14:39)

    Hi Jonas,
    Das ist schwierig. Die maximale Ausgangsspannung vom Verstärker ist die Eingangsspannung. Durch den festen Widerstand der Chassis ist deshalb auch die maximale Ausgangsleistung fest. Du kannst mit einem Step Up Modul die Spannung erhöhen, aber je nach Spannugsquelle kann das zu Problemen führen.
    Die Verstärker im 5V Bereich werden sich nicht viel geben, dh mit einer Steigerung der Leistung ist da nicht zu rechnen. Verstärker mit integriertem BT in dieser Spannungsklasse kenne ich nicht. Kannst aber mal auf Ebay suchen. Es gibt BT Module in USB Stick Form, die könnten bei dir passen.
    Als Verstärkerchip kommt zb der PAM8403 in Frage.

    Leo

    Leo

  • #143

    Jonas (Donnerstag, 22 September 2016)

    Salü Leo
    Zuallererst grosses Lob, super Seite und auch der Youtube Kanal ist der Hammer!
    Was gibt es an geeigneten 5V Class D Verstärkern so? Und gibt es auch welche mit bereits eingebautem Bluetooth Modul? Habe eine kleine 5 Volt Box gebaut mit einem Verstärker-Lötbausatz. Möchte nun mehr Wumms und vorallem Bluetooth.
    Danke dir im Voraus
    Gruss aus der Schweiz
    Jonas

  • #142

    Leo Lautsprecher (Samstag, 17 September 2016 09:26)

    Hi Stefan,
    Dämmmanterial ist normalerweise nicht brennbar, das schmilzt nur. Ich habe es mal mit Sonofil und einem kleinen Brenner getestet. Du kannst es ja mal bei dir an einem kleinen Stück testen. Eine Sicherng ist trotzdem eine gute Idee. Ich würde da eine 5x20mm Feinsicherung mit 1A nehmen. Wenn es eine Auswahl gibt, nimm träge.

    Hi Jeremy da silva,
    Vielleicht eines Tages, aber nicht in nächster Zeit ;)

    Viele Grüße,
    Leo

  • #141

    Jeremy da silva (Freitag, 16 September 2016 20:37)

    Hi Leo ich habe eine Idee du kannst eine tragbar music box wasserfontäne bauen

  • #140

    Stefan (Freitag, 16 September 2016 18:39)

    Hey Leo,
    Habe seit zwei Jahren eine selbstgemachte Box mit 2x2 Watt 5V Verstärker im Einsatz. Strom von 3 AA Batterien. Nun habe ich mich gefragt, ob ich vlt. noch eine Sicherung einbauen sollte, nicht dass mir das Haus noch abbrennt (Dämmmateriel in der Box = leicht entzündlich?)
    Oder mache ich mir nur unnötig Sorgen?
    Vielen Dank schon im Voraus.
    Gruss Stefan

  • #139

    Corinna (Dienstag, 30 August 2016 09:11)

    Hey,
    danke für deine Tipps! Waren sehr hilfreich :-)

    Gruß
    Coco

  • #138

    Ben (Freitag, 26 August 2016 14:35)

    Hi Leo muß man zahlen um google sketchup herunterladen oder ist google sketchup kostenlos

  • #137

    Leo Lautsprecher (Freitag, 26 August 2016 10:38)

    Hi Ben,
    So spät am Abend kann ich eine so leicht zu googlende Frage mal verzeihen. SKP Dateien öffnet man mit Google Sketchup.

    Leo

  • #136

    Ben (Freitag, 26 August 2016 02:38)

    Hi Leo ich habe eine frage welche 3d programm benutzen sie für skp Dateien um die auf zu machen

  • #135

    Alpenblume (Montag, 22 August 2016 16:26)

    Hi Leo,

    vielen Dank für die Antwort. Habe gerade das Hifi-Forum überflogen. Echt witzig und wieder eine Anregung für mich. Aufs Äußere kommts mir nicht so an (eierlegende Wollmilchsäue sind halt nicht hübsch) und für die von mir bevorzugten Eneloop-Akkus gibts ja auch solche Halter in jeder Größe, die ich nehmen könnte. So long und weiter viel Spaß bei deinen zahlreichen Projekten.

    Gruß

    Alpenblume

  • #134

    Leo Lautsprecher (Montag, 22 August 2016 16:02)

    Hi Alpenblume,
    Die Frage ist halt in wie weit es sinnvoll ist bestimmte Konzepte zu vereinen. Ein Lautsprecher für zuhause darf groß und schwer sein, die Oberfläche soll hochwertig aussehen. Im mobilen Bereich soll es leicht und robust sein.
    Wenn man mal die Bassbox mitnimmt und mal nicht, hat man einen viel zu großen Akku, wenn sie nicht dabei ist. Der Verstärker hat dann auch einen Kanal zu viel, was nicht gut für den Ruhestrom ist. Klar kann man alles doppelt kaufen, aber dann baut man sich lieber zwei mobile Lautsprecher.
    In meiner Hifi-Turtle habe ich einen Mission CP164 und zwei Visaton FRS8-4 genommen. Da findest du einen Baubericht im Hifi-Forum.
    Das ist schon ein ganz gutes und rundes Konzept, was auch viele von deinen angedachten Einsatzzwecken abdecken könnte. Allerdings ist der Rucksack aus GFK und wiegt schon über 7kg.

    Leo

  • #133

    Alpenblume (Montag, 22 August 2016 10:05)

    Hallo Leo,

    vielen Dank für deine Projekte, ich habe vieles daraus gelernt, auch wenn ich bisher keines direkt nachgebaut habe. Ich habe bisher zwei Autoradios an PC-Netzteile gehängt mit Holzgehäuse, Widerstand, usw., für die Kinder, weil diese kleinen Rekorder für 70 Euro immer gleich kaputt gingen. Ein wenig Elektrik und Löten kann ich also. Inspiriert durch den modularen Aufbau deiner Beta One und meiner eigenen Jugendzeit (ein Gerät für alles) möchte ich folgende Anregung geben, die du vielleicht irgendwann einmal aufgreifst:

    Eine kleine modular aufgebaute, mobile 2.1 Kombianlage. Eine Mini-Beta One. Einsatzgebiete: Alle, d.h. Schreibtisch (Filme am PC anschauen) und Wohnraum (Studentenbude), Straßenmusik (als Akustik-Gitarren-Verstärker), Soundmachine für den Strand (Laufzeit 6 Stunden, dann vielleicht ohne die Bassbox) / 1. Mai, Eneloop-AA-Akku-fähig (z.B. 12 Stück), Gewicht 4-5 KG, Sound mittelmäßig aber laut (1 Breitbänder pro Satellit), Kosten 100-300 Euro (ohne Holz, ohne Arbeitszeit).

    Ist nur so eine Idee. Vielleicht machst du ja mal die Beta One und entwirfst quasi gleichzeitig die Mini-Ausführung?

    Viele Grüße und vielen Dank noch einmal für deine vielen Tutorials.

    Alpenblume

  • #132

    Leo Lautsprecher (Freitag, 05 August 2016 16:23)

    Hi Jeremias,
    Das kann ich dir per Email schicken. Dazu müsstest du mir allerdings zuerst schreiben, ich kenne ja deine Adresse nicht ;)

  • #131

    Jeremias gola (Freitag, 05 August 2016 13:10)

    und wo bekomme ich Sketchup Datein für den akku Gehäuse für mein Lautsprechern

  • #130

    Leo Lautsprecher (Freitag, 05 August 2016 10:59)

    Hi Jeremias,
    ja :)

  • #129

    Jeremias gola (Freitag, 05 August 2016 10:12)

    Moin Würdest du mir die Sketchup Datein von deine akku Gehäuse schicken um selbst auf eine 3d drucker selbst auszudrucken für mein Lautsprechern anzuschließen ?

  • #128

    Leo Lautsprecher (Donnerstag, 14 Juli 2016 08:26)

    Hi Manuel,
    zeichne mal einen Schaltplan und schicke ihn mir, so ganz kann ich dir nicht folgen.

    Leo

  • #127

    Manuel (Mittwoch, 13 Juli 2016 18:06)

    Hey Leo,
    bin gerade auch dabei mir eine Box zu bauen, hab mir den Kinter MA-200 bestellt mit zwei Breitbandlautsprecher mit jeweils 40 Watt.
    Nun meine Frage: Macht es dem Verstärker was wenn ich mir ein Batterieladegerät kaufe , das Netzgerät abzwicke und in meine Box einen Kaltgeräteanschluss baue wo ich das Netzgerät dann einstecken kann wenn ich laden möchte. (Also das Batterieladegerät ist immer in der Box und das Netzteil kann ich einstecken zum Laden)

    Brauch ich dann trotzdem die schaltung mit den Relais und den Schaltern oder Nicht? wenn ich laden mag und auch nebenher Musikhören mag.

    Mit freundlichen Grüßen
    Manuel

  • #126

    Leo Lautsprecher (Sonntag, 10 Juli 2016 14:36)

    Hi Jan,
    da brauchst du dir keine Gedanken zu machen. Die Leitfähigkeit von Kondenzwasser ist ja sehr gering, da würden auch andere Buchsentypen (zb Hohlbuchsen) keine Probleme machen. Ich habs nicht getestet, aber ich nehme mal an, dass man die Buchse auch komplett in Wasser tauchen kann.
    Kondenzwasser könnte sich auch auf der Membran absetzen, das wäre nicht ganz so toll. Aber auf dem Papier wird sich da nicht viel absetzen. Wenn es Probleme gibt, kannst du die Membranen mit einer dünnen Schicht Klarlack besprühen/bestreichen.
    Früher hatte ich mal unisolierte Bananenbuchsen an meiner Box. Da muss man höllisch aufpassen. Denn die Masse von Handy und Akku sind im Verstärker verbunden (wenn du per Klinkenkabel hörst). Wenn du mit dem Metallkörper vom Handy (der auch mit Masse verbunden ist) an den Pluspol kommst, gibt es einen Kurzschluss, der durch das Handy fließt und es zerstört. So habe ich mal einen Ipod einbüßen müssen. Seitdem verwende ich dafür Hohlstecker. Da kann man von außen nur an den Minuspol kommen.

  • #125

    Jan (Sonntag, 10 Juli 2016 13:57)

    Hi,
    Ich habe mir eine Festivalbox in einem Bierkasten gebaut mit einem Visaton BG20 und einem 12V 45Ah Blei-Vlies Akku.
    Die Ladefunktion läuft über 2 Banenbuchsen.
    Wie sieht es bei möglicher Feuchtigkeit aus, am Morgen oder Feuchtigkeit im Zelt? Muss ich die Banenbuchsen dann nochmals abdecken und ist der Akku dann auch gefährdet?

    Ps.: Würde mich über eine Antwort freuen:)

  • #124

    Stefan (Freitag, 24 Juni 2016 19:28)

    Hat sich erledigt. Verstärker läuft wieder prima. Koppeln geht nun.

  • #123

    Stefan (Freitag, 24 Juni 2016 17:39)

    Lieber Leo
    Habe eine Box mit nem tda 7492 gebaut. Mit meinem Telefon habe ich über Bluetooth gekoppelt, aber auf allen anderen Phones ist er nicht sichtbar. Hast du ne Idee was falsch läuft?
    Gerade auf ner Party...
    Gruss Stefan

  • #122

    Henry (Mittwoch, 08 Juni 2016 13:37)

    Hey, habe nen 6poligen umschalter mit den Stellungen Ein/aus/ein. An den Pins sind keine nummern oder irgendwas, woran man sehen kann, wie man diesen Schalter anzuschließen hat. Und im Internet finde ich auch nichts zu diesen Schaltern. Kannst du mir vielleicht helfen?

  • #121

    Leo Lautsprecher (Mittwoch, 08 Juni 2016 10:39)

    Hi Jogl,
    Als erstes musst du herausfinden, was für ein Verstärkerchip in dem Radio verbaut ist. Das ist der IC mit dem größten Kühlkörper. Evtl ist er auch mit dem Gehäuse verschraubt. Dann suchst du das Datenblatt vom Chip und findest heraus wie er angeschlossen ist. Irgendwo muss das unverstärkte Signal in den Chip. Evtl sind ein paar kleine Kondensatoren und Widerstände zwischen dem Signal das du abgreifst und dem Chip.
    Falls du genauere Infos willst, kannst du mir auch nochmal eine Email schreiben.

  • #120

    Jogl (Dienstag, 07 Juni 2016 16:47)

    Also folgendes Zenario ich habe einen Radio dessen eingebauter Verstärker mir gut ausreicht habe auch die vier Lautsprecher, aber unbd jetzt kommt der Hacken ich würde gerne zusätzlich einen externen Verstärker anschließen können um dann auch extern zwei Lautsprecher zu betätigen. Ich brauche auf dem Stereoausgang also keinerlei Verstärkung! Wie soll ich das bauen?

  • #119

    Leo Lautsprecher (Donnerstag, 02 Juni 2016 10:21)

    Hi Arne,
    Wenn du keine verbrannten Bauteile siehst, brauchst du warscheinlich ein neues Board.

    Leo

  • #118

    Arne Vorbeck (Dienstag, 31 Mai 2016 23:08)

    *verpolt
    *Buchse
    *"abgelötet"
    *Polung

    autokorrektur....