Beta One

Seit Längerem plane ich schon eine verbesserte Verison der Alpha One. Hier ist sie. Die größten Schwächen der Alpha One sind hier behoben und es gibt viele Neuerungen. Bis auf ein paar Teile und das Einsatzgebiet ist kaum etwas gleich geblieben. Da ich momentan keine Verwendung für eine so große Box habe, werde ich sie in naher Zukunft nicht bauen.

Wie ihr seht, ist die Box in einzelne Module unterteilt. Das hat akustisch viele Vorteile, außerdem kann man die Box so auch zuhause verwenden. Durch die neue Mittel/Hochtoneinheit entsteht jetzt auch Wohnzimmertauglicher Klang. Denn jetzt geben die Mivoc SB25JM die hohen Töne wieder. Der Tiefton wird nach wie vor von einem Thomann The Box Speaker 12-280/8-W übernommen. Allerdings spielt er jetzt nur noch in 45l.
In Türkis dargestellt ist die Batterie-Einheit. Je nach Einsatzbereich kann die auch größer, kleiner gestaltet, oder sogar ganz weggelassen werden.
In Orange dargestellt ist die Verstärkereinheit. Darin befinden sich ein Autoradio und ein sparsamer Class D Amp. Die Stromhungrige Magnat Edition Four ist also rausgeflogen.

Alle Teile in der Übersicht:

Tieftöner: Thomann The Box Speaker 12-280/8-W
Satelliten: Mivoc SB25JM
Verstärker: STA508 + TC2000

Bleiakkus: 2x 12V 45Ah Autobatterie

Ladegerät: Ansmann ALCS 2-24A
Autoradio: AEG AR4027

Evtl Netzteil: Schaltnetzteil 24V, 15A

Verbinder: 36mm Flansch K&M 19656, Butterfly Verbinder


Zusätzliche Elektronik: Voltmeter, Sicherung (15A), Schalter, Speakon Buchsen+Stecker

Zusätzliche Hardware: Holz, Farbe, Boxenschutzecken, Lautsprechergitter

 

CAD-Model

Beta One Sketchup-Model und alle Zeichnungen
Beta One.zip
Komprimiertes Archiv im ZIP Format 914.3 KB

Baupläne

In den nachfolgenden Zeichnungen ist teilweise eine Seitenwand ausgeblendet. Alle Platten sind 16mm stark.

Schaltplan

Die verschiedenfarbigen Rechtecke stellen die einzelen Kisten dar. Außerdem habe ich noch die Steckverbindertypen und Kabelquerschnitte angegeben.
Beim KFZ Stecker reicht 16A Belastungsgrenze aus. Wichtig ist, für 24V und Lautsprechersignal verschiedene Stecker zu nehmen. Sonst ist ein Kabel schnell mal falsch eingesteckt.
Euch fällt vielleicht auf, dass kein Schalter den Verstärker schaltet. Es gibt nur einen vor dem Voltmeter. Das liegt daran, dass 16A Schalter eine ganze Menge kosten. Einfach das Kabel ausstecken erfüllt den gleichen Zweck. Falls euch das zu gepfuscht ist, könnt ihr natürlich noch einen in die Verstärkerbox einbauen.

Kommentare: 44
  • #44

    Leo Lautsprecher (Dienstag, 02 Mai 2017 22:58)

    Hi,
    Such doch einfach in anderen Shops nach Butterfly Schlössern ;)

  • #43

    Oscar brandt (Dienstag, 02 Mai 2017 22:13)

    Wie würdest du heutzutage die Teile miteinander verbinden?
    Da es die Butterfly - Verbinder nicht mehr zu kaufen gibt?

  • #42

    Leo Lautsprecher (Mittwoch, 19 April 2017 19:36)

    Hi Julian,
    schreib mir bitte nochmal ne Mail.
    Viele Grüße, Leo

  • #41

    Julian (Montag, 17 April 2017 22:37)

    Hi Leo,

    habe vor den Amp in unserem Bollerwagen zu verbauen. Wie viel Kapazität brauchen die Batterien ungefähr um einen ganzen Tag (ca. 12h) durchzuhalten. Verbaut werden erstmal nur zwei BG20 und ein Autoradio.
    Und wie schließe ich das Radio an den Verstärker an?

    Danke im Voraus

  • #40

    StefanD (Montag, 10 April 2017 19:32)

    Moin zusammen,

    hat den BetaOne schon jemand fertig und erfolgreich nachgebaut? Und kann mir mal ein Bild oder einen Video Link senden?
    LG Stefan

  • #39

    Christian (Donnerstag, 06 April 2017 09:34)

    Hi mal wieder!

    Email ist raus. Vielen Dank für deine Antwort mal wieder. Für die Mitleser: Die Lichtorgel in meinem Video ist die LO12 von ELV. Top Teil!

    Gruß!

    Christian

  • #38

    Leo Lautsprecher (Donnerstag, 06 April 2017 08:35)

    Fürs erste sollte die Subwoofer Weiche reichen. Die BG20 musst du allerdings mit einem Hochpass entlasten, der Sperrkreis macht den Klang im Mittel und Hochton gleichmäßiger. Im einfachsten Fall ist der Hochpass ein Kondensator in Reihe zum Chassis in deinem Fall pro BG20 vielleicht so 470µF.
    Sehr schöne Anlage. Kannst du mir in einer Email schreiben, wie du die Beleuchtung gemacht hast?
    Viele Grüße,
    Leo

  • #37

    Christian (Mittwoch, 05 April 2017 16:22)

    Ganz vergessen: Ich habe gestern den TPA250BT angeschlossen und mal richtig mit den BG20 fahren lassen - wirklich nicht von schlechten Eltern und nochmal ein krasser Unterschied zum Kinter. MMn ein super Teil jetzt schon :).
    Ich hoffe nur die 50W reichen für den Sub...

    Gruß!

  • #36

    Christian (Mittwoch, 05 April 2017 16:14)

    Hi Leo,

    erstmal danke für deine Antwort!

    Also kurz Info: Ich möchte den Sub in eine extra Kiste (ca. 120L) bauen und das Ganze dann auf ca. 42Hz abstimmen. Ich versuche mich dabei an das Folgende zu orientieren, da das Projekt sehr ähnlich dem meinigen ist: http://www.hifi-forum.de/viewthread-118-4821.html.
    Da gibt es ein Foto von den beiden Modulen übereinander gestapelt. Das obere Teil ist fast identisch mit meiner Anlage.
    Zur Trennung habe ich mir jetzt dieses Teil bestellt: http://www.ebay.de/itm/351137865673?_trksid=p2057872.m2749.l2649&ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT
    Ich hoffe, dass das was taugt. Was meinst du? Ergänzend müssen natürlich noch die BG20er von den tiefen Tönen per Sperrkreis getrennt werden. Weiß da noch nicht so recht weiter, welchen ich nehmen soll.

    Das DSP ist auch bereits in Planung (hab ja dein Video gesehen dazu ;)), aber ich möchte es trotzdem gerne erst einmal analog probieren.
    Grundsätzlich soll meine bisherige Anlage mobil und autark bleiben und nur für größere Parties Abends am Zelt (Festival) um den Subwoofer per Schalter erweitert werden.
    Ich kann dir auch gerne mal Fotos davon schicken! Ein Video bei Rock am Ring von meiner Anlage siehst du hier (das blinkende Ding in der Mitte):
    https://www.youtube.com/watch?v=klz75G-8oSA

    Beste Grüße,

    Christian

  • #35

    Leo Lautsprecher (Mittwoch, 05 April 2017 08:53)

    Hi Mark,
    was meinst du mit clappen? Meinst du clippen? Das würde eher vom Verstärker kommen, der einfach an seine Leistungsgrenze kommt. Da kannst du nichts machen, außer einen größeren Verstärker nehmen. Über Bilder freue ich mich immer :)

    Hi Christian,
    ja, das kannst du so machen. Wie willst du denn die Weiche gestalten? Wenn du einfach in einem online Tool deine Bauteile berechnen lässt, kommt da klangliche Grütze raus. Und wenn du bei 100-200Hz trennst, kosten deine Weichenbauteile mindestens 30€.
    Besonders der TPA250BT lässt sich gut mit dem Sure DSP kombinieren. Da könntest du dann alle Einstellungen perfekt machen.
    Viele Grüße,
    Leo

  • #34

    Christian (Dienstag, 04 April 2017 10:51)

    Hi Leo!

    Ich baue seit auch seit ein paar Jahren für Festivals mobile Anlagen auf Rollen. Meine jetzige bestehende Anlage (Kinter MA700 mit 2 BG20 in 90L Bassreflex) geht zwar gut ab, aber möchte die jetzt für den stationären Camp-Betrieb um einen modularen Sub, der drunter gestellt wird, erweitern. Ich habe dazu den wohl recht potenten Thomann Sub 15LB075-UW4 bestellt und das von Dir schon mal vorgestellte Sure Board TPA250BT gekauft. Ich möchte daran alles anschließen. Daher meine Frage:
    Kann ich die beiden BG20 parallel an den einen Kanal anschließen (wird ja dann 4Ohm und an den anderen Kanal den 4 Ohm Thomann-Sub (inklusive Tiefpass)?
    Das ist nämlich mein Plan. Die BG20 werden natürlich dann noch um die tiefen Frequenzen beschnitten per Schalter.
    Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen!

    Mit besten Grüßen, Christian

  • #33

    Mark (Montag, 03 April 2017 22:37)

    kann dir auch gerne bilder schicken wenn du magst sieht verdammt gut aus :)

  • #32

    Mark (Montag, 03 April 2017 22:36)

    Jo Leo,
    ganz vergessen zurück zu schreiben hat geklappt, ein kondesator war kaputt aber anlage läuft. gibt nur ein problem mehr oder weniger, wenn man am radio ein paar einstellungen verändert um mehr bass zu erlangen werden die tieftöner der lautsprecher mehr angesteuert und es ist ein unangenehmes clappen in verbindung mit dem sub zu hören kann man das beheben ? bzw den sub mehr ansprechen ? für mehr bumms für den bass ?

  • #31

    Leo Lautsprecher (Dienstag, 03 Januar 2017 11:21)

    Hi Mark,
    teste mal eine andere Wiedergabequelle. Miss mal die Spannung die am Verstärker ankommt. Falls du ein Autoradio oder ähnliches als Quelle hast, probier mal ein Handy direkt an den Verstärker anzuschließen.

    Viele Grüße,
    Leo

  • #30

    Mark (Montag, 02 Januar 2017 22:07)

    Moin leo
    Habe die anlage erfolgreich nachgebaut und alles angeschlossen nun habe ich das problem das die boxen nur sehr sehr leise spielen was könnte das problem sein ?

  • #29

    Tobias (Sonntag, 11 September 2016 21:48)

    Hallo leo

    Braucht es zwischen dem Amplifier Board und dem Tieftöner (the box Speaker 12-280/8-A) nich eine Frequenzweiche (Tiefpass), damit dieser in den höheren frequenzen nicht störend wirkt?

    Gruss
    Tobias

  • #28

    Leo Lautsprecher (Dienstag, 02 August 2016 19:54)

    Hi Fritz,
    Freut mich, dass sie dir gefallen. Ja, ein Vorverstärker kann da was bringen. Probleme gibt es da eigentlich nicht.

    Leo

  • #27

    Fritz (Dienstag, 02 August 2016 16:46)

    Hey Leo,

    inzwischen habe ich es mal geschafft die Beta One (mit einigen Veränderungen) nach zu bauen, und ich muss sagen: Echt nice geworden!
    Nur eine Frage hätte ich noch. Wir haben als Audio-Eingang für den Verstärker kein Autoradio genommen, sondern so einen Bluetooth-Empfänger (http://www.ebay.de/itm/141845530615) und ich hätte teilweise doch noch gerne etwas mehr Dampf dahinter... Kann man jetzt zwischen den Empfänger und dem Verstärker noch einen Vorverstärker hängen? Oder gibt das irgendwelche Probleme?

    Grüße
    Fritz

  • #26

    Leo Lautsprecher (Montag, 25 Juli 2016 19:23)

    Hi Timo,
    Da würde ich einen Autoverstärker nehmen. In der Alpha One hatte ich zb die Magnat Edition Four, die hat mir gut gefallen.

    Leo

  • #25

    Timo (Montag, 25 Juli 2016 18:43)

    Hi Leo,

    kannst du die Mivocs sowie dein System auch auf für 12 V Verstärker empfehlen? Habe das Problem, dass ich bis zum 11.08 keinen STA508 + TC2000 Verstärker bestellen kann da ich die Lieferzeit übersehen habe :(. Die Boxen sind leider schon bei mir eingetroffen.

    Gruß

    Timo

  • #24

    Leo Lautsprecher (Montag, 25 Juli 2016 18:06)

    Hi Wolfi,
    Du hast Recht, ich hab noch einen Step Down eingefügt ;)

  • #23

    Wolfi (Montag, 25 Juli 2016 17:39)

    Hi Leo,

    ist es korrekt, dass am Autoradio 24 V anliegen?

    Gruß

    Wolfi

  • #22

    Timo (Montag, 18 Juli 2016 13:57)

    Cool, thx! ;)

  • #21

    Leo Lautsprecher (Montag, 18 Juli 2016)

    Hi Timo,
    DIe Tieftöner können auf das selbe Abteil spielen, allerdings muss das dann doppelt so groß sein.
    Das Gehäuse ist übrigens kein Resonanzkörper, weil die Wände eben nicht schwingen sollen ;)

  • #20

    Timo (Montag, 18 Juli 2016 13:10)

    Alles klar, trotzdem Danke für deine Antwort. Du meintest auch in deinem Video, dass man eventuell einen zweiten Tieftöner einbauen könnte ... baue ich den in das gleiche Gehäuse oder benötigt der Tieftöner einen eigenen Resonanzkörper ^^?

    Gruß

  • #19

    Leo Lautsprecher (Montag, 18 Juli 2016 10:55)

    Hi,
    Da ich die Teufel Lautsprecher noch nicht gehört habe, kann ich dir deine Frage leider nicht beantworten.

    Leo

  • #18

    Timo (Sonntag, 17 Juli 2016 19:17)

    Servus Leo,

    habe vor deine Beta One nachzubauen. Aufgrund der Anschaffungskosten wollte ich dich fragen ob dieser Festivaltower an eine Boombox (XL) von Teufel rankommt oder muss man hier in puncto Lautstärke und Qualität Abstriche machen?

    Liebe Grüße

    Timo

  • #17

    Stefan (Montag, 20 Juni 2016 15:57)

    Moin Leo.
    Danke für die Antwort.
    Der Plan war, dass sie auch komplett unabhängig Spielen können, aber gut zu wissen, dass die Bretterhaufen Bassstark genug sind :)
    Und den Rest werde ich mir für zukünftige Projekte merken.

  • #16

    Leo Lautsprecher (Freitag, 17 Juni 2016 18:41)

    Hi Stefan,
    Alles klar. Wenn ihr einen Subwoofer nehmt, braucht ihr aber nicht den kleinen Bretterhaufen. Da reicht ein geschlossenes 5l Gehäuse für die FR10-4 auch aus.
    Außer du baust sie so, dass sie auch ohne Bollerwagen spielen sollen.

    Ich beantworte mal für die Nachwelt trotzdem deine Fragen:
    Bei einem Bollerwagen kannst du deine Gehäuse-Modifikationen machen, wie du willst. Im Heimbereich geht das wegen den höheren Anforderungen nicht mehr.

    BG17 und BG20 geben sich nicht viel. Der BG20 kann eigentlich nur den Bass besser (ist dafür aber auch teurer und größer). Wenn du sparen willst, nimm eher 4x Visaton FR10-4

    Kleine Verstärkermodule mit 12V sind nicht sinnvoll. Dann nimm lieber nur zwei halb so große Akkus.

  • #15

    Stefan (Freitag, 17 Juni 2016 14:30)

    Moin Leo, die Fragen haben sich leider erledigt, ich konnte die anderen nicht davon überzeugen einen Bollerwagen zu bauen der beladen knapp 150kg wiegt...
    Bauen jetzt 2 Bretterhaufen mit einer kleinen verstärker/akkubox, für die Halterungen am Bollerwagen angebracht werden.
    Aber vielleicht kriege ich sie ja noch dazu das ganze wenigstens um einen Subwoofer zu erweitern :)

  • #14

    Stefan (Freitag, 17 Juni 2016 01:02)

    Moin Leo.

    Ein paar Freunde und ich planen gerade den Bau eines Bollerwagens mit Kühlung und einer Anlage.
    Da ich allerdings wenig Ahnung von Musiktechnik habe wollte ich mich da gerne nach einem deiner Pläne richten und bin so über die Alpha und Beta One gestolpert.
    Dabei sind ein paar Fragen aufgekommen und ich würde mcih sehr freuen wenn du einen Moment hast mir diese zu beantworten.

    Solange ich das Volumen einhalte kann ich die Form der Boxen beliebig anpassen oder verändert das den Klang und könnte ich die mivoc boxen auch in einem 90° Winkel zueinander aufbauen, also innerhalb der gleichen Box.

    Wenn mir der Klang wichtig ist habe ich verstanden, dass ich nicht zu den BG17 greifen sollte, habe ich mit den BG 20 einen besseren Klang oder sind auch die keine Alternative zu den Mivoc wenn es mir um Klang geht ?
    Lautstärke schaffe ich ja mit allen 3 Alternativen.

    Und letztens, falls es vom Platz her knapp wird mit 2 Autobatterien, gibt es gute Alternativen zum Amp die auf 12 V arbeiten ?

    Vielen Dank
    Grüße Stefan

  • #13

    Leo Lautsprecher (Freitag, 20 Mai 2016 22:47)

    Hi Matthias,
    Die Lautstärke ist bei beiden Boxen wohl ziemlich gleich. Der Tieftöner limitiert sie in beiden Versionen, evtl gehts in der Alpha One durch den größeren Verstärker ein bisschen lauter, ist wenn überhaupt nur ein geringer Unterschied. Ja, statt den Mivoc kannst du auch zwei BG20 nehmen, das ändert auch nichts an der Lautstärke.

  • #12

    Matthias (Donnerstag, 19 Mai 2016 10:57)

    Wie sieht es mit der Lautstärke aus?

    Im Verlgeich zur Alpha One?

    Und kann man anstatt den Mivoc auch zwei BG20 verwenden?

  • #11

    Leo Lautsprecher (Freitag, 13 Mai 2016 09:59)

    Hi Fritz,
    Ich würde einfach am Ende des 4mm² Kabels die Hälfte der Adern abzwicken. Eine Faustregel sind 10A pro 1mm². Da bist du in jedem Fall im grünen Bereich. Es wäre ja auch komisch, wenn der Stecker 16A leiten kann, aber man keine passenden Kabel anschließen kann.

  • #10

    Fritz (Donnerstag, 12 Mai 2016 19:51)

    Hey Leo,
    eine Frage nochmal zu den KFZ Steckern :)
    Die Stecker haben alle Schraubkontakte bzw. sind für Kabel mit max. 2,5mm² ausgelegt, ein 4er da rein zu quetschen wird glaube ich unmöglich. Hast du bestimmte Stecker, an die man auch 4mm² anstecken kann? Oder glaubst du reichen 2,5mm² auch aus, wenn man ne 15A Sicherung verwendet?

  • #9

    Leo Lautsprecher (Montag, 09 Mai 2016 18:52)

    Hi Fritz,
    Ja, die reichen auch.

  • #8

    Fritz (Sonntag, 08 Mai 2016 20:53)

    Hey Leo,
    ich finde nur KFZ-Stecker mit max 16A. Glaubst du das reicht aus?

  • #7

    Leo Lautsprecher (Donnerstag, 05 Mai 2016 22:31)

    Hi Raphael,
    nein, du brauchst keine Dämmung.

  • #6

    Raphael (Donnerstag, 05 Mai 2016 20:14)

    Hallo Leo,
    wäre es sinnvoll das Tiefton Gehäuse zu dämmen?

  • #5

    Fabio (Montag, 25 April 2016 22:25)

    Hi Leo,

    Kann man den Beta One auch mit der Magnat Edition Four Limited aus der Alpha One bauen? Also vor allem wegen den Mivoc SB25JM?
    Und denkst du, der the box 15-300/8-A kann noch mehr Leistung abrufen wie der 12-280/8?

    LG Fabio

  • #4

    Raphael (Donnerstag, 21 April 2016 14:42)

    Danke :)

  • #3

    Leo Lautsprecher (Mittwoch, 20 April 2016 19:05)

    Hi Raphael,
    du hast recht, der hat noch gefehlt. Jetzt nicht mehr.

    Leo

  • #2

    Raphael (Mittwoch, 20 April 2016 13:36)

    Habe auch vor die Beta One zu bauen. Könntest du noch einen Schaltplan hinzufügen?

  • #1

    Lars (Dienstag, 12 April 2016 09:02)

    Cooles Bauprojekt. Wann kommt die Fortsetzung? :)