Schneeweiß

Ein mobiler Lautsprecher mit dem Lautsprecherbausatz Schneewittchen, zwei 12V 4,5Ah Akkus und einem 2x50W Class-D Verstärker von Sure-Electronics.

Das Volumen beträgt ca 10l, die Gehäusebauart ist Bassreflex.

Der Klang lässt keine Wünsche übrig. Der Bass ist für alle Musikarten gut ausreichend, die Lautstärke reicht aus um 20 Personen gut zu beschallen. Um die Lautstärke zu steigern hat man noch einen Lautsprecherausgang um den zweiten Kanal des Verstärkers zu nutzen.

In der Box sind Netzteil und Ladegerät fest verbaut.

Auf der Rückseite befindet sich ein USB/SD/Radio Modul mit Fernbedienung.

Als zusätzliche Quellen hat man sonst noch ein Ipod-Dock, ein Bluetoothmodul und natürlich einen 3,5mm Klinke Eingang.

 

Der Materialpreis liegt bei ca 320€ + Gehäuse

Kommentare: 14
  • #14

    Thomas (Mittwoch, 29 Juli 2015 22:49)

    Hallo Leo,

    ich will mir in den nächsten Wochen auch eine Schneewittchen-Box bauen, allerdings in einer nicht-mobilen Variante ausschließlich mit Netzteil-Versorgung. Als Verstärker würde ich den Sure 1x60 Watt nehmen (3A Netzteil sollte ausreichen?). Da ich außerdem die Sure Bluetooth-Platine einbauen will, benötige ich einen 7812 Spannungsregler (24V Netzteil -> 12V Bluetooth-Receiver). Jetzt habe ich gelesen, dass ich zum Einbau des Spannungsreglers noch Kondensatoren und eine Rückflussdiode benötige. Wie hast du das hier gelöst? (Welche Kapazitäten müssen die Kondensatoren haben?)
    Was sagst du sonst so zu meinem Plan? Bin von den Bauteilen noch variabel, da ich bis jetzt nur den Bausatz bestellt habe.
    Habe außerdem gerade entdeckt, dass Sure einen passenden Lautstärkeregler anbietet, mir ist allerdings nicht ganz ersichtlich wie dieser angelötet werden muss… Hast du den schonmal verwendet: http://www.ebay.de/itm/Electric-Digital-Volume-Control-Kit-Hifi-DIY-/351436730511?hash=item51d342f08f

    LG
    Thomas

  • #13

    Leo Gögelein (Sonntag, 12 Juli 2015 23:26)

    Hi Johny,
    die kommt vor den Verstärker.
    Hier hat es den Sinn aus dem Stereo Signal ein Mono Signal zu machen, da ists immer davor. Bei den meisten Autoendstufen brückt man hinter dem Verstärker um mit einem Chassis mehrere Kanäle voll ausnutzen zu können. Das ist aber bei den allermeisten kleinen Verstärkern nicht möglich.

  • #12

    Johny (Sonntag, 12 Juli 2015 13:04)

    Hallo Leo,

    hab da nochmal eine Frage: Wird die Monobrücke vor oder hinter den Verstärker geschaltet?

    Danke schon mal im Voraus Johny

  • #11

    Leo Gögelein (Mittwoch, 27 Mai 2015 10:22)

    Hi,
    16er oder 19er, kann man gerade nicht mehr erinnern.
    Bei den Außenmaßen sind eigentlich nur die Maße der Frontplatte wichtig. Und auch die kann man um 10% verändern, ohne dass es hörbare Auswirkungen gibt. Das Innenvolumen habe ich auch sowieso etwas vergrößern müssen um die Akkus zu kompensieren. Dadruch ist es kein Problem gewesen den Bausatz anzupassen.

  • #10

    Otto (Dienstag, 26 Mai 2015 12:57)

    Moin,

    Was für eine Holzstärke hast du benutzt? 19mm? Mit den ganzen zusätlichen Komponenten (Akku, Verstärker), verändert man dabei nicht das Volumen zu einem beeinträchtigen Ausmaß?

    Danke, Otto

  • #9

    Leo Gögelein (Freitag, 03 April 2015 21:03)

    Hi Michael,
    Du könntest einen Massetrennfilter probieren. Wenn der nichts hilft musst du einfach ein anderes Modul testen...

  • #8

    Michael (Freitag, 03 April 2015 15:48)

    Ich hätte mal ne frage. Mit dem USB/SD/Radio Modul habe ich ein sehr lautes rauschen. Woher kommt das du wie kann ich es veringern?

    Danke schon mal.

  • #7

    Leo Gögelein (Freitag, 20 Februar 2015 08:48)

    Einen Schaltplan habe ich leider nicht. Es ist aber gar nicht so schwer, das sind alles nur Grundbausteine hinereinander gereiht.

    Zb zu Quellenwählschaltern und Potis habe ich schon je ein Video.

  • #6

    Johny (Mittwoch, 18 Februar 2015 16:23)

    Könntest du eventuell den Schaltplan zu den Bildern hinzufügen.

  • #5

    Leo Gögelein (Mittwoch, 18 Februar 2015 12:38)

    Die genauen Maße habe ich leider nicht mehr..
    In der Höhe vllt 16cm, Breite 45cm, Tiefe 25cm.

  • #4

    Michael Schwellenbach (Mittwoch, 18 Februar 2015 11:20)

    Mion, wie sind die maße von dem lautsprecher?

  • #3

    Peter Warnking (Montag, 13 Oktober 2014 11:01)

    …ich brauche 2x 200 Watt Rms….
    sonst Genial…..hast Du sowas ???
    Gruss ein FAN
    Danke Peter
    peterwarnking@aol.com

  • #2

    Leo Gögelein (Montag, 14 Juli 2014 23:07)

    @ Clint :)

    1. Da müsste was in der Größenordnung 5A-10A drin sein.

    2. Dein Signalkabel besteht ja aus drei Adern: Linker Kanal, Rechter Kanal und Masse. An die beiden Kanäle lötest du je einen Widerstand, der Wert ist relativ egal Hauptsache sie sind gleich. Ich habe hier 120Ohm genommen. Aber andere Werte bis 10kOhm gehen auch. Die anderen enden der Widerstände schließt du zusammen. Das ergibt dann den neuen Kanal. Mit der Masse musst du nichts machen.
    Per Schalter kann kann man die Monobrücke einfach umgehen (in dem man die Kanäle dann direkt anschließt).

    3. Ich nehme ein Ansmann ALCS. Ja das wird mit Relais geschaltet. Wie das geht erkläre ich bei: Grundlagen - Elektronik

    4. Der ist selber gebaut. ca 1,5cm unter der matten Plexiglasscheibe befindet sich eine Platine auf der 9Leds verbaut sind. In der Mitte dieser Platine ist ein großes Loch in dem der Schalter montiert ist. Damit kein Licht verloren geht, habe ich die Plexiglasscheibe und die Platine mit einem Ring aus MDF verbunden, der innen weiß lackiert ist. In dem mittleren Bereich der später vom Drehknopf abgedeckt ist, ist auch weißer Ring.

    Leo

  • #1

    Leo Gögelein (Montag, 14 Juli 2014 22:56)

    Clint schrieb:
    "Hallo ;D
    Ich hätte ein paar Fragen zu deinem Schneeweiß Projekt.
    1. Welche Sicherung hast du für 24V genommen?
    2. Ich habe den gleichen Verstärker wie du im Video. Wärst du vielleicht so nett und könntest du mir erklären wie du den LS von Mono auf Stereo schaltest?
    3.Welches Ladegerät benutzt du und hast du ein Relais geschalten um es gleichzeitig zu laden und damit musik zu hören?
    nun zu meiner letzten Frage :)
    4. Hast du den LED ring selber gebaut oder gibts den irgendwo zu kaufen?
    Ich hoffe es waren nicht zu viele Fragen :)
    Gruß Clint "