Bestellen im Ausland

Über Ebay und Co wird bestellen im Ausland immer einfacher. Bei den meisten Produkten funktioniert das auch super und problemfrei, aber trotzdem ist es wichtig, sich mit seinen Rechten und Pflichten bei Import von Ware auszukennen.

 

Import aus EU-Ländern

Da in der EU ein Freihandelsabkommen gilt, könnt ihr Waren von beliebigen Wert importieren. Bei euren Bestellungen wird es zu keinen Problemen kommen (außer ihr bestellt Ware, die in Deutschland verboten ist, aber das ist ja selbstverständlich)

Import aus "Nicht EU"

Ablauf

Grundsätzlich ist es die Aufgabe des Zolls zu prüfen, ob ihr für eure Ware Einfuhrabgaben zahlen müsst. Dh ihr macht euch nicht strafbar, wenn ihr im Ausland bestellt und das Päckchen fälschlicherweise nicht herausgefischt wird.

 

Der Verkäufer muss außen auf das Päckchen schreiben, wieviel es Wert ist. Wenn auf dem Päckchen falsche Angaben gemacht sind (das ist sehr oft der Fall), bekommt ihr auch keine Probleme.

 

Alle Sendungen müssen durch den Zoll, egal ob Abgabepflichtig oder -frei. Wenn ihr über einem bestimmten Grenzbetrag seid, wird das Päckchen verzollt und ihr müsst es bei einer Zollstelle in eurer Nähe abholen und dort bezahlen. Das Päckchen wird dann nicht zu euch zugestellt.

 

Es kann aber auch sein, dass euer Päckchen stichprobenartig rausgefischt wird, obwohl der vom Verkäufer aufgedruckte Warenwert unter dem Grenzbetrag liegt. Das passiert zwar recht selten, kann aber schonmal vorkommen. Der Zoll öffnet dann das Paket selbst, oder bestellt euch her um es zu öffnen. In ersten Fall wird es zu euch zugestellt (sofern ihr nichts nachzahlen müsst), im zweiten natürlich nicht.

Bei Geschenken liegt der Grenzwert höher als bei gekaufter Ware.

 

Damit die Kunden zufrieden sind, wird deshalb oft auf das Päckchen "Gift" geschrieben und dazu noch ein (zu) niedriger Warenwert, wobei die meisten Sachen aus dem Ausland sowieso nicht abgabepflichtig sind.

Grenzwerte

Die Einfuhrsteuer (bei Elektronik und den meisten anderen Waren 19%) wird ab einem Grenzbetrag von 22€ erhoben. Allerdings muss die Steuer zusätzlich über 5€ betragen (dh ihr müsst nicht wegen 1ct hinfahren und der Zoll muss nicht wegen 1ct so einen Aufwand betreiben)

Also: 5€ = 19%

100% = 5€/0,19 = 26,32€

 

Dh ab einem Warenwert von 26,32€ müsst ihr Einfuhrsteuer zahlen. Ob Versandkosten dabei eingerechnet sind, kann ich euch nicht sagen.

Hier kommts aber auf den Wert des Pakets an. Dh wenn ihr zwei Verstärker im Wert von je 15€ bestellt und sie in einem Paket versendet werden, müsst was zahlen, in zwei Pakten nicht.

 

Wenn die Sendung ein Geschenk ist, liegt der Grenzbetrag bei 45€.

 

Dh die meisten Verstärkerplatinen, Voltmeter, Mini-Akkus, usw sind Abgabefrei. Und selbst wenn ihr drüber seid, ist die Warscheinlichkeit, dass euer Paket "falsch" beschriftet ist hoch. Fall ihr doch rausgefischt werdet, ists immer noch nicht so tragisch, weil China meist 50% unter Deutschen Marktpreisen ist und nicht nur 19%.

Kommentare: 0